NX-Digital-logo

Alternative zu Google Analytics: 10 Anbieter

Alternative zu Google Analytics

10 Google-Analytics-Alternativen

Wenn es um Webanalyse geht, ist Google Analytics eines der beliebtesten Tools und weitverbreitesten Optionen. Das Tool ist eine kostenlose und leistungsfähige Lösung, die es Webseitenbetreibern ermöglicht, wertvolle Erkenntnisse darüber zu gewinnen, wie Besucher mit ihren Seiten interagieren. Es ist jedoch nicht die einzige Option, die es gibt. Und gerade in Bezug auf Datenschutz und DSGVO-Konformität steht Google Analytics immer wieder in der Kritik. In diesem Artikel werden wir einige alternative Lösungen zu Google Analytics vorstellen und dir helfen, das richtige für deine Bedürfnisse zu finden. Denn viele weitere Tools sammeln ebenfalls zuverlässig Websitedaten, die von dir und deinem Team analysiert werden können.

 

Gibt es Gründe, die gegen die Verwendung von Google Analytics sprechen?

Datenschutzbedenken

Google Analytics sammelt eine Menge persönlicher Daten von Website-Besuchern, wie beispielsweise IP-Adressen, Standorte und Browser-Informationen. Einige Nutzer haben Bedenken, dass ihre Daten ohne ihr Wissen oder Zustimmung erfasst und verwendet werden können.

Langsamere Website-Geschwindigkeit

Google Analytics nutzt eine große Menge an Skripten und erfordert, dass Website-Betreiber diese in ihre Website integrieren. Dies kann dazu führen, dass Websites langsamer laden, was wiederum zu einer schlechteren Benutzererfahrung führt. Zudem kann Google Analytics durch seine Komplexität schwerer zu bedienen sein, als leichter verständliche Alternativen.

Spezielle Funktionen

Schließlich gibt es auch die Möglichkeit, dass du ein Tool benötigst, das spezifische Funktionen bietet, die in Google Analytics nicht verfügbar sind. Einige der Alternativen, die wir in einem folgenden Abschnitt vorstellen werden, bieten beispielsweise fortschrittliche Funktionen für die Verfolgung von Ereignissen oder die Segmentierung von Daten.

 

Ist Google Analytics noch erlaubt?

Ja, Google Analytics ist noch erlaubt, aber nur unter bestimmten Bedingungen. Die Verwendung von Google Analytics muss in Übereinstimmung mit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) erfolgen. Dies bedeutet, dass Website-Betreiber ihre Nutzer darüber informieren müssen, welche Daten gesammelt werden und warum. Ebenfalls müssen Nutzer ihre explizite Zustimmung geben, bevor ihre Daten erfasst werden.

 

Google Analytics deaktivieren?

Das hängt von deinen individuellen Bedürfnissen und Anforderungen ab. Wenn du beispielsweise Bedenken hinsichtlich der Datensicherheit oder der DSGVO hast, kannst du dich über Google Analytics Alternativen informieren. Lies dafür gerne weiter und finde die für dich passende Alternative.

 

Google Analytics und die DSGVO

Ja, aber es muss in Übereinstimmung mit den Datenschutzbestimmungen verwendet werden. Um sicherzustellen, dass du Google Analytics DSGVO-konform verwendest, musst du garantieren, dass du deine Nutzer in deiner Datenschutzerklärung darüber aufklärst, welche Art von Daten erfasst werden, und dass diese Daten verarbeitet werden.

Du musst auch eine Einwilligung von deinen Nutzern einholen, bevor du Daten sammelst oder verarbeitest. Dies kann in Form von Pop-ups oder Bannern geschehen, die deine Nutzer informieren und ihnen die Möglichkeit geben, der Datensammlung zuzustimmen oder sie abzulehnen.

Es ist auch wichtig, dass du die von Google Analytics bereitgestellten Tools nutzt, um die Daten, die erfasst werden, zu minimieren und zu anonymisieren. Du kannst auch die Aufbewahrungsdauer für Daten begrenzen, um sicherzustellen, dass sie nicht länger als notwendig aufbewahrt werden.

Insgesamt ist Google Analytics DSGVO-konform, solange es ordnungsgemäß verwendet wird und du sicherstellst, dass du die Datenschutzbestimmungen einhältst. Wenn du jedoch Bedenken hinsichtlich der Datensicherheit und des Datenschutzes hast, kannst du eine der Alternativen in Betracht ziehen, die ähnliche Funktionen bieten, aber eine höhere Kontrolle und Privatsphäre ermöglichen.

 

10 Alternativen zu Google Analytics

1. Matomo

Matomo, früher als Piwik bekannt, ist eine Open-Source-Webanalyse-Plattform, die eine kostenlose Version, welche von dir selbst gehostet wird, sowie eine gehostete Version anbietet. Das Tool bietet ähnliche Funktionen wie Google Analytics, aber es gibt einige wichtige Unterschiede. Zum Beispiel bietet es mehr Kontrolle über die Daten und ermöglicht es Benutzern, ihre eigenen Daten zu besitzen. Matomo verfolgt auch keine persönlich identifizierbaren Informationen und ist damit eine gute Option für Datenschutz und Compliance.

2. Clicky

Clicky ist eine Webanalyse-Plattform, die sich darauf konzentriert, Echtzeitdaten zu liefern. Clicky ist schnell und einfach zu verwenden und bietet eine Reihe von Funktionen, die für kleine bis mittlere Websites geeignet sind. Das Tool bietet auch eine mobile App für unterwegs und ist bis zu 3.000 Seitenaufrufen täglich kostenlos nutzbar. Clicky ist bekannt für seine schnelle und genaue Datenverarbeitung sowie für die einfache Benutzeroberfläche. Eine weitere Besonderheit von Clicky ist die Integration mit vielen anderen einzelnen Tools und Plattformen, einschließlich WordPress, Shopify und Joomla.

3. Open Web Analytics

Open Web Analytics ist eine Open-Source-Webanalyse-Plattform, die ähnliche Funktionen wie Google Analytics bietet, einschließlich Ereignisverfolgung, Segmentierung und Conversion-Tracking. Es ist bekannt für seine Flexibilität und Anpassungsfähigkeit, da es für Entwickler einfach ist, ihre eigenen benutzerdefinierten Ereignisse und Tags zu erstellen. Open Web Analytics bietet auch mehr Kontrolle über deine Daten als Google Analytics. Außerdem ist es kostenlos verfügbar.

4. Adobe Analytics

Adobe Analytics ist eine umfassende Webanalyse-Plattform, die Teil des Adobe Marketing Cloud-Pakets ist. Es bietet eine Vielzahl von Funktionen, einschließlich Segmentierung, Ereignisverfolgung und Integration mit anderen Adobe-Tools wie dem Adobe Experience Manager. Eine der Hauptstärken von Adobe Analytics ist die Fähigkeit, komplexe Datenanalysen durchzuführen und umfassende Einblicke in die Aktivität der Benutzer deiner Website zu gewinnen. Es ist jedoch auch eine teure Option und möglicherweise nicht für kleinere Websites geeignet.

5. Woopra

Woopra ist eine Echtzeit-Webanalyse-Plattform, die alle wichtigen Daten zur Verfügung stellt und eine fortschrittliche Segmentierung bietet. Es bietet auch eine integrierte CRM-Funktion, mit der du deine Kunden besser verstehen kannst. Es ist eine gute Option für E-Commerce-Websites und Unternehmen, die ihre Kunden besser kennenlernen möchten.

6. econda Analytics

econda Analytics ist eine deutsche Analyse-Plattform, die sich auf Echtzeit-Tracking spezialisiert hat. Sie bietet viele der Funktionen, die auch bei Google Analytics zu finden sind, wie z. B. detaillierte Berichte über Besucher, Traffic-Quellen und Conversions. Einer der Vorteile von econda ist, dass es sehr flexibel ist und sich gut an die Bedürfnisse verschiedener Unternehmen anpassen lässt. So können beispielsweise eigene Dashboards erstellt und individuelle Reports generiert werden. Zudem ist econda DSGVO-konform und bietet eine hohe Datensicherheit. Die Kosten für econda Analytics sind auf Nachfrage individuell zu verhandeln.

7. etracker Analytics

etracker Analytics ist ebenfalls eine deutsche Plattform, die auf Web-Analyse spezialisiert ist. Sie bietet ähnliche Funktionen wie econda und Google Analytics, aber mit einigen zusätzlichen Vorteilen. Zum Beispiel kannst du bei etracker auch das Verhalten der Besucher auf einzelnen Seiten analysieren und herausfinden, welche Elemente der Seite besonders gut funktionieren und welche nicht. Außerdem ist etracker sehr benutzerfreundlich und einfach zu bedienen. Etracker Analytics ist kostenlos bis zu 25.000 Seitenaufrufe. Darüber hinaus erwarten dich Gebühren ab 20 Euro im Monat.

8. Trackboxx

Trackboxx ist eine deutsche Lösung, die sich auf Datenschutz und Sicherheit spezialisiert hat. Das Tool sammelt nur anonymisierte Daten und verfolgt keine individuellen Besucherprofile. Die Reports sind übersichtlich und einfach zu verstehen, sodass man schnell einen Einblick in das Besucherverhalten auf der eigenen Website bekommt. Trackboxx ist ab 40 € pro Jahr erhältlich.

9. Koko Analytics

Koko Analytics ist eine Open-Source-Alternative zu Google Analytics, die sich ebenfalls auf Datenschutz und Anonymität konzentriert. Das WordPress-Plugin sammelt nur die nötigsten Daten und bietet eine benutzerfreundliche Oberfläche, die es einfach macht, die wichtigsten Statistiken zu sehen. Ein weiterer Vorteil von Koko Analytics ist, dass es kostenlos und einfach zu installieren ist. Gegenüber Google Anlytics hat Koko Analytics nahezu keine Auswirkungen auf die Ladezeit deiner Website.

10. Statify

Statify ist ebenfalls eine kostenlose Open-Source-Alternative, die sich auf einfache Statistiken konzentriert. Es sammelt nur die grundlegenden Daten wie Seitenaufrufe und Besucherzahlen und bietet eine minimalistische, aber effektive Benutzeroberfläche. Auch hier ist die Installation des WordPress-Plugins einfach und es fallen keine Kosten an.

 

Wie wählst du die richtige Alternative aus?

Bei der Wahl der richtigen Alternative zu Google Analytics gibt es einige Dinge zu beachten. Hier sind einige Faktoren, die du berücksichtigen solltest:

1. Funktionen

Überlege dir, welche Funktionen du benötigst. Benötigst du zum Beispiel fortschrittliche Segmentierung oder Ereignisverfolgung? Welche Daten möchtest du verfolgen und analysieren? Suchst du nach übersichtlichen Funktionen oder einem riesigen Funktionsumfang, wie es beispielsweise Adobe Analytics bietet?

2. Kosten

Überlege, wie viel du bereit bist, für ein Analysetool zu zahlen. Einige Optionen sind kostenlos oder stellen in der kostenlosen Version bereits gute Funktionen zur Verfügung, während andere teurer sein können. Ein kostenpflichtiges Tool ist deshalb nicht schlechter, sondern muss individuell bewertet werden.

3. Datenschutz

Wenn du besorgt bist um Datenschutz, solltest du dich für eine Alternative entscheiden, die deine Daten nicht an Dritte weitergibt und dir mehr Kontrolle über sie gibt. Das liefert beispielsweise die Alternative Matomo.

4. Benutzerfreundlichkeit

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Benutzerfreundlichkeit. Das Tool sollte einfach zu bedienen und verständlich sein, damit du effektiv arbeiten kannst.

5. Integration

Überlege dir, ob das Tool mit anderen Plattformen oder Tools integrierbar ist, die du bereits verwendest. Eine nahtlose Integration spart Zeit und ermöglicht dir, ein umfassendes Bild deiner Website und deiner Marketing-Strategie zu erhalten.

Insgesamt gibt es viele gute Alternativen zu Google Analytics, die je nach deinen Bedürfnissen und Präferenzen besser geeignet sein können. Es lohnt sich, mit etwas Zeit verschiedene Optionen auszuprobieren, um die beste Wahl für deine Website und dein Unternehmen zu treffen.

 

Wie helfen wir dir?

Wir unterstützen dich dabei, dein Ranking bei Google zu verbessern und somit deinen Traffic zu erhöhen! Wir bieten dir einen kostenlosen SEO Check und eine umfassende SEO Beratung.

Benötigst du noch Hilfe bei der Wahl des passenden Tracking-Tools? Neben den hier vorgestellten Alternativen gibt es natürlich noch weitere – wir helfen dir dabei, das beste Tracking-Tool für dich und deine Website zu finden. Tritt mit uns in Kontakt, damit wir dich umfangreich beraten können!

 

FAQs zu Google-Analytics-Alternativen

Ist es einfach, von Google Analytics auf eine andere Plattform zu wechseln?

Ja, viele Alternativen bieten einfache Schritte zur Integration und Migration von Daten.

Sind alle Alternativen kostenlos?

Nein, es gibt sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige Alternativen.

Werden alle Daten von Alternativen genauso präzise wie von Google Analytics erfasst?

Es hängt von der spezifischen Plattform ab, aber viele Alternativen sind bekannt für ihre genaue Datenverarbeitung.

Kann ich mehrere Alternativen gleichzeitig verwenden?

Ja, aber es ist ratsam, dies nicht zu tun, da es zu Inkonsistenzen in den Daten führen kann.

Gibt es eine Alternative, die besser ist als Google Analytics?

Es hängt von deinen spezifischen Bedürfnissen und Präferenzen ab. Es gibt viele gute Alternativen, aber es gibt nicht die „beste“ Option, die für alle geeignet ist.

Sind diese Alternativen zu Google Analytics genauso genau?

Ja, diese Alternativen können genauso genaue Daten liefern wie Google Analytics.

Wie unterscheiden sich diese Alternativen in Bezug auf Datenschutz?

Einige der Alternativen, wie Matomo und Open Web Analytics, bieten mehr Kontrolle über die Daten und sammeln weniger persönlich identifizierbare Informationen. Alternativen wie Koko Analytics legen hohen Wert auf die Anonymität und Datensicherheit.

Kann ich diese Alternativen mit anderen Tools integrieren?

Ja, viele der Alternativen können mit anderen Tools und Plattformen integriert werden.

Welche Alternative ist die beste?

Es hängt von deinen spezifischen Bedürfnissen ab. Es ist wichtig, sorgfältig zu prüfen, welche Option am besten für deine Bedürfnisse geeignet ist.

Autor:
Suska Gutzeit

Suska Gutzeit

Suska ist SEO-Texterin und Content-Managerin bei der NX Digital. Sie kümmert sich um die Optimierung bestehender Website- oder Shop-Texte und erstellt neue Inhalte für Shops, Landingpages oder Blogs. Seit Mai 2022 unterstützt sie das Team in allen Angelegenheiten zum Thema Content und Content-Optimierung.
Diesen Artikel teilen:
LinkedIn
Twitter
Facebook
WhatsApp

Ähnliche Beiträge

Auf einem rosa Hintergrund ist ein Smartphone abgebildet. Neben dem Smartphone stehen die Worte Mobile SEO.

Mobile SEO

Überprüfe, ob deine Website für den mobilen Traffic optimiert ist TL;DR? Hier die wichtigsten Erkenntnisse unseres Beitrags: Mobile SEO ist essenziell, da immer mehr Nutzer

Auf einem orangem Hintergrund steht: SEO für Beginner.

SEO für Anfänger

SEO für Beginner: Wie du deine Website in den organischen Suchergebnissen nach vorne bringst TL;DR? Hier die wichtigsten Erkenntnisse unseres Beitrags: Um SEO für Anfänger

404 Bedeutung für die SEO deines Onlineshops: Das Bild zeigt einen Monitor mit der Aufschrift „404 Error“.

404 Bedeutung für die SEO

Der Fehlercode „404“ auf deiner Website TL;DR? Hier die wichtigsten Erkenntnisse unseres Beitrags: Der HTTP-Statuscode 404 zeigt an, dass eine angeforderte Webseite nicht gefunden wurde,

Strukturierte Daten

Strukturierte Daten

Strukturierte Daten für ein erfolgreiches SEO-Ranking TL;DR? Hier die wichtigsten Erkenntnisse unseres Beitrags: Strukturierte Daten helfen Suchmaschinen, Website-Inhalte effektiver zu interpretieren und relevante Informationen für

SEO-Beratung für mehr Conversions

Eine gute SEO-Strategie und viel Liebe zum Detail sorgen für eine gute User Experience. Die richtige Experience bringt Interessenten dazu, gerne bei Ihnen Kunde zu werden oder in Ihrem Online-Shop zu kaufen.

Talaal Habib

Unverbindliche Anfrage stellen

Füllen Sie das nachstehende Formular aus, und wir werden uns in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.